Bio-Schaukäserei Wiggensbach wird bei Wettbewerb „Bayerns bestes Bio-Produkt“ auf der IGW mit Gold ausgezeichnet!

 

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zeichnete dieses Jahr der LVÖ-Vorsitzende Josef Wetzstein gemeinsam mit dem Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die zehn besten bayerischen Bio-Produkte in den Kategorien Gold, Silber, Bronze und Innovation aus.

 

„Bereits zum vierten Mal schafft die LVÖ Bayern mit dem Wettbewerb Aufmerksamkeit für hochwertige bayerische Bio-Produkte, die in besonderer Weise Geschmack, Regionalität und Nachhaltigkeit verbinden“, betont der LVÖ-Vorsitzende Josef Wetzstein begeistert (www.bayerns-beste-bioprodukte.de).


Eine fünfköpfige Jury wählte aus 47 eingereichten Produkten die Gewinner aus. Dabei waren nicht nur Geschmack und Qualität ausschlaggebend, von Bedeutung für die Auswahl waren auch das soziale Engagement der teilnehmenden Unternehmen, die nachhaltige Produktionsweise sowie Beiträge zu Umwelt- und Naturschutz.


Hier punktete die Bio-Schaukäserei Wiggensbach GmbH in allen Kriterien und wurde mit Gold für ihren Allgäuer Hornkäse ausgezeichnet. Diese echte Käsespezialität mit 55 % Fett i. Tr. aus Demeter-Milch von horntragenden Kühen, wurde vor eineinhalb Jahren von Betriebsleiter Robert Röhrle und seinem engagierten Team entwickelt.

 

Die reine Heu-Fütterung sorgt für einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und damit für eine ernährungsphysiologisch wertvolle Fettsäurezusammensetzung der Milch. Die Milch von Hörner tragenden Kühen gilt zudem als besonders gut verdaulich und wird häufig von Kuhmilch-Allergikern vertragen.

 

Der Käse reift mindestens 20 Wochen in einem jahrhundertealten Höhlenkeller, wo er sorgfältig mit Steinsalz gepflegt wird. So entsteht ein
cremiger, aromatischer Schnittkäse mit Aromen von Haselnuss und Karamell. Optisch besticht der Allgäuer Hornkäse durch den aufgeprägten, markanten Kuhkopf auf seiner Oberseite, der dieser Spezialität ein edles und unverwechselbares Aussehen verleiht.


Den Käse gibt es außer in den beiden zur Käserei gehörenden Läden in Wiggensbach, Adrazhofen und Zaisenhofen deutschlandweit zu kaufen.


Die Auszeichnung wurde am 16.01.2016 in Berlin überreicht.

 

v. links: Harald Ulmer (LVÖ), Josef Wetzstein (Vorsitzender LVÖ), Christian Heberle (Gesellschafter d. Käserei u. Entwicklung d. Kuhkopfes f. die Prägung), Jakob Zeller (Geschäftsführer Käserei), Robert Röhrle (Betriebsleiter Käserei), Franz Berchtold (Geschäftsführer Käserei), Rolf Holzapfel (Demeter MilchbauernSüd), Helmut Brunner (Bay. Landwirtschaftsminister)