Reine Heumilch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Besonderheit unserer Käseprodukte liegt darin, dass sie ausschließlich aus Heumilch hergestellt werden. Dies prägt nicht nur den Geschmack des Käses, sondern beeinflusst auch maßgeblich seine Qualität. Die Kühe unserer Milchbauern ernähren sich im Sommer von den vielfältigen Gräsern und Kräutern, die sie auf ihren Weidewiesen vorfinden, im Winter von würzigem Heu, angereichert mit Getreideschrot.


Niemals hingegen erhalten die Tiere Silage, d. h. vergorenes Gras oder anderes Gärfutter. Denn eine derartige Silagefütterung, die wegen der niedrigeren Kosten und der einfacheren Handhabung in der Milchwirtschaft durchaus verbreitet ist, kann unter anderem die Gesundheit der Kühe erheblich belasten und der Milch unnatürliche Geruchs- und Geschmacksstoffe zuführen. Sie erfordert in der Regel eine intensive Behandlung der Milch unter Beimengung chemischer Stoffe.


Der Verzicht auf Silagefutter gewährleistet, dass die Milch einen runden, milden Geschmack ohne untypische Fremdnote erhält. Auch wegen ihrer außerordentlich günstigen Reinheit in Bezug auf Keime und Sporen – gerade auch im Vergleich mit Milch aus Silagefütterung - ist Heumilch die ideale Grundlage für die Käseherstellung. Sie erlaubt es, auf die Verwendung von Zusatzstoffen zu verzichten. Die hohe Qualität der Heumilch wirkt sich zudem sehr vorteilhaft auf den Verkäsungsprozess aus. Nicht zuletzt belegen Studien, dass Produkte aus Heumilch auch einen besonders hohen Anteil an wertvollen konjugierten Linolsäuren und Omega-3-Fettsäuren aufweisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück